Quartetto Maurice

Quartetto Maurice

Das Quartett ist die klassische Besetzung par excellence. Bereits mehrfach totgesagt, wird für keine Besetzung im 21. Jahrhundert mehr komponiert als für Streichquartett, sei es mit spektralen Obertönen und allen nur möglichen fast unhörbaren Untertönen der Streichinstrumente. 2019 sucht die Bayerische Akademie der Schönen Künste nach dem Klang Europas im 21. Jahrhundert. Somit ist die italienische Formation Quartetto Maurice dessen mediterraner Vertreter.

Das junge italienische Quartetto Maurice erhielt den Interpretenpreis der Darmstädter Ferienkurse 2016 und war 2016 Stipendiat der Pariser ProQuartet – Centre européen de musique de chambre Stiftung wie die ARD-Preisträger des Quatuor Arod. Im Gegensatz zu den jungen hochkarätigen auf Klassik geeichten Quartetten ist das Quartetto Maurice auf Musik des 21. und 20. Jahrhunderts spezialisiert.

Programm
Uraufführungen von Philipp C. Mayer und Alexander Strauch sowie bestehende Werke von Marco Stroppa und Chia-Ying Lin

Mitwirkende
Georgia Privitera, Violine
Laura Bertolino, Violine
Francesco Vernero, Bratsche
Leo Morello, Violoncello

Künstlerische Projektleitung: Alexander Strauch

Eintritt frei

Förderer des Konzerts: Ernst-von-Siemens-Musikstiftung
Kooperationspartner: Bayerische Akademie der Schönen Künste

Veranstaltungsdatum
28. Mai 2019 um 19:00 Uhr

Veranstaltungsort
Bayerische Akademie der Schönen Künste
Max-Joseph-Platz 3
80539 München