Mensch-Ding-Klang – Begegnung mit Δίκη

Mensch-Ding-Klang – Begegnung mit Δίκη

Sonderkonzert in Kooperation mit dem Ensemble BlauerReiter

Mit Pierluigi Billone kommt einer der interessantesten Komponisten unserer Tage nach München. Unter der Leitung von Armando Merino präsentiert das Ensemble BlauerReiter zwei seiner gewichtigsten Werke: „Dike Wall“ (2012) als Münchner Erstaufführung und „Kosmoi.Fragmente“ (2008) als deutsche Erstaufführung. Die Ästhetik des Komponisten beschreibt das folgende Zitat: „Komponieren (…) bedeutet für Pierluigi BIllone das Aufsuchen des (noch) Unbekannten, das Ins-Werk-Setzen einer „Mensch-Ding-Klang-Beziehung“, die an einem Nullpunkt beginnen kann.“ (Markus Böggemann, Laudatio Förderpreis Ernst von Siemens Musikstiftung).

Ergänzt wird das Konzert durch Werke von Isabel Mundry, Ulrich Kreppein und Volker Nickel. Bei Isabel Mundrys Komposition „Liaison“ (2007/09) „beschreibt der Titel die zwei Seiten dieses Projektes, nämlich einerseits die Bindung als innermusikalisch fokussiertes Thema, andererseits den Antrieb, sich mit einem solch basalen Phänomen der Musik erneut zu beschäftigen: die Liaison als Liebesbeziehung, in der die einfachsten Dinge doch wieder zu einem Rätsel werden können.“ (Isabel Mundry). Ulrich Kreppein erinnert mit „Abendlied – Phantasiestück 3“ (2008) an die deutsche Romantik Robert Schumanns im Lichte zeitgenössischen Komponierens. Bei Volker Nickels „In selbstgemachter Wasserströmung” (2012) entsteht „durch Zuschneiden, Dehnen, Umformen, Kombinieren, Kürzen, Variieren und Wiederholen metrischer, melodischer oder kontrapunktischer Partikel, durch den Wandel der Perspektive vom alten zum neuen bildlich-musikalischen Zusammenhang, eine Art Paraphrase des assoziativen Denkens.“ (Volker Nickel)

Das Ensemble BlauerReiter wurde von Armando Merino 2014 gegründet und widmet sich der Musik des 20./21. Jahrhunderts bis hin zur Aufführung zeitgenössischer Partituren in enger Zusammenarbeit mit Komponisten verschiedenster Kulturkreise. Neben der hohen künstlerischen Qualität sind es die Lust am Experiment und die Konzeption vielfarbiger Programme, die das Ensemble auszeichnen.

Programm
Werke von Pierluigi Billone (Dike Wall und Kosmoi. Fragmente) sowie weitere Werke von Ulrich Kreppein (Phantasiestück III-Abendlied), Isabel Mundry (Liaison) und Volker Nickel (In selbstgemachter Wasserströmung)

Mitwirkende
Musikalische Leitung: Armando Merino
Ensemble BlauerReiter:
Flöte: Zinajda Kodrič
Klarinette: Oliver Klenk
Fagott: Enrico Toffano
Horn: N.N.
Posaune: N.N.
Klavier: Marco Riccelli
Akkordeon: N.N.
Schlagzeug: Mathias Lachenmayr
Schlagzeug 2: N.N.
Violine: Lorenz Chen
Viola: N.N.
Violoncello: Katerina Giannitsioti
Mezzosopran Solo: Anna Clare Hauf
Schlagzeug Solo (Dike Wall): Mathias Lachenmayr

Projektbetreuung: Birgit Chlupacek (Kulturbüro KLANGWORK), Alexander Strauch (aDevantgarde)

Karten an der Abendkasse zu 18 €, ermäßigt 10 €.

Förderer des Konzerts: KLANGBRÜCKE e.V., Österreichisches Kulturforum Berlin
Kooperationspartner: Ensemble BlauerReiter, Einstein-Kultur

Veranstaltungsdatum
27. Mai 2019 um 20:00 Uhr

Veranstaltungsort
Einstein Kultur – Halle 4 (UG)
Einsteinstr. 42
81675 München