DOGMA.ANTIDOGMA / SHOWOFF

DOGMA.ANTIDOGMA / SHOWOFF

Decoder-Ensemble und Gebrüder Teichmann

Das neugegründete Hamburger Decoder Ensemble präsentiert Werke von Dogma zu Antidogma und zurück nicht im konventionellen Konzertrahmen sondern im Club mit zwei Uraufführungen von Alexander Strauch und Gordon Kampe.

Basis wie Vorwurf der Neuen Musik war das Dogma, was Cage par excellence ins Antidogma überführte. Heute scheint dies überwunden: ob Dogma oder Antidogma, jetzt zählt die persönliche Haltung des einzelnen Komponisten zur Palette der schier unübersichtlichen zeitgenössischen Schreibtechniken wie die Münchner Erstaufführung von Johannes Kreidlers “Fremdarbeit” mit ihm als Moderator.

Die Gebrüder Teichmann, das in Europa, Afrika wie Asien zwischen den musikalischen Welten pendelnde DJ-Duo, sucht wieder einmal die Konfrontation mit der Neuen Musik. Sie werden ihre eigene Musik auflegen und je nach Inspirationslage hoffentlich einige Eindrücke des vorangehenden Konzerts des Decoder-Ensembles in ihren Auftritt integrieren.

Festivalleitung: Johannes X. Schachtner, Alexander Strauch

Programm:

Uraufführungen von Gordon Kampe und Alexander Strauch sowie ein neues Werk von Alexander Schubert, weitere Werke von Leopold Hurt, Robin Hoffmann und Johannes Kreidler sowie Remixe dieser Stücke mit den Gebrüdern Teichmann

Mitwirkende:
Decoder Ensemble, Hamburg (Leopold Hurt, Frauke Aulbert, Carola Schaal, Andrej Koroliov, Jonathan Shapiro und Alexander Schubert), Johannes Kreidler als Moderator, Andi und Hannes Teichmann

Eintritt: Kombi-Abendkarte für DOGMA.ANTIDOGMA / SHOWOFF € 20,- (ermäßigt € 15,-) oder Festivalpass für alle Aufführungen des Festivals: € 50,- (ermäßigt € 35,-)

Förderer:
Kulturreferat der Landeshauptstadt München
Ernst von Siemens Musikstiftung
Konzert des Deutschen Musikrates
Kulturstiftung Stadtsparkasse München

Veranstaltungsdatum
22. Juni 2013 um 19:30 Uhr

Veranstaltungsort
Bob Beaman Music Club
Gabelsbergerstr. 4
80333 München